Skip to main content

Erster Preis für das Jugendorchester Gersthofen beim Jugendkulturpreis

Spannung pur im Landratsamt Augsburg bei der Preisverleihung durch Doris Stuhlmiller vom Amt für Jugend und Familie. 30 verschiedene Jugendgruppierungen hatten ihr Werk eingereicht. Drei erste Preise wurden schließlich verliehen; einer davon ging an das Jugendorchester Gersthofen (JUGGE).

„PROTEST - für was lohnt es sich zu kämpfen?“ war in diesem Jahr das Thema des Jugendkulturpreises. Der Preis wurde zum neunten Mal vom Landkreis Augsburg ausgelobt.

Das JUGGE konnte mit seinen internationalen Gemeinschaftsprojekten die Jury voll überzeugen. Seit vielen Jahren setzt sich das JUGGE durch Kontakte ins Ausland, z.B. nach Israel, Brasilien oder zuletzt Kenia für Zusammenhalt und Solidarität über sämtliche Grenzen hinweg ein. Bei jeder Begegnung machten die jungen Musiker die Erfahrung, dass Musik eine Sprache ist, die jeder spricht. Und dass Musik Toleranz schafft und Menschen über Kontinente hinweg verbindet. Mit den interkulturellen Begegnungen setzt das JUGGE immer wieder Zeichen gegen Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit.

Die Freude über das Preisgeld von 700 Euro war groß. Es soll teilweise für einen Ausflug in den Europa-Park nach Rust verwendet werden. Beim gemeinsamen Abschluss dieses turbulenten Schuljahres soll noch einmal die Gemeinschaft innerhalb des Orchesters gestärkt werden.